Technisches

AU Sportio – das sportliche Handy als Trainerersatz

AU SportioWer den Personal Trainer soeben wegen fachlicher oder persönlicher Differenzen oder wegen des Verhältnisses mit der Ehefrau (Gründe gibt es ja viele) gefeuert hat, aber den inneren Schweinehund nicht ohne äußere Kontrolle überwinden kann, der könnte seinen Meister ebentuell in AU Sportio, dem sportlichen Handy finden. Das ist nämlich gnadenlos gegenüber Faulenzern und Schummlern, die bei der Angabe von Länge und Intensität der eigenen sportlichen Betätigung gerne mal äußerst großzügig sind. Durch einen intergrierten Bewegungssensor misst es nämlich die Kalorien, die bei dem geleisteten Sport verbrannt wurden. Für Couchpotatoes, die ihren mangelnden Orientierungssinn als Ausrede ins Felde führen, um nicht joggen zu gehen, bietet das AU Sportio die passende Antwort. Mittels GPS-Technologie schlägt es eine passende Laufstrecke vor. Außerdem verfügt das Handy über eine 2 Megapixel Kamera und einen 1Seg TV Tuner. Es ist demnächst in den Farben grün, orange, schwarz, silber und weiß, aber leider nur in Japan erhältlich. Eine Preisangabe liegt noch nicht vor. Na dann, im Auge behalten und sobald es hier auf den Markt kommt, ran an den Speck! via

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.