Spielerisches

Abgespeckt: Die PlayStation 3 Slim ist offiziell

Abgespeckt: Die PlayStation 3 Slim ist offiziell

Die Vorstellung der PlayStation 3 Slim auf der Gamescom in Köln war ein offenes Geheimnis. Über mehrere Woche sorgte die erschlankte Konsole dafür, dass das Netz mit Millionen von Spekulationsartikeln überschwemmt wurde. Jetzt ist es endlich raus: Die PS3 Slim, die nun über 30 Prozent kleiner ist, über 30 Prozent weniger wiegt und über 30 Prozent weniger Strom verbraucht, kommt am 1. September 2009 in den Handel. Der Preis fällt auf 299,95 Euro. Übrigens auch der für die alte PlayStation 3, die noch ein bisschen mehr auf den Hüften hat. Neue Features gibt es nicht. Im Gegenteil: Bei der PS3 Slim wird es nicht mehr möglich sein, ein eigenes Betriebssystem wie Linux zu installieren.

Mit ihrer matten Optik bietet die PS3 Slim ein bisschen weniger Glamour als ihre mit schwarzem Hochglanzlack überzogene Vorgängerin. Die PS3 Slim wird zunächst mit einer 120-Gigabyte-Festplatte und einem Dual-Shock-3-Controller ausgeliefert. Wie bei ihrer Vorgängerin lässt sich auch bei der Slim die Festplatte ausbauen und gegen eine mit mehr Kapazität ersetzen. Für die Gamer, die es gar nicht abwarten können: Die PS3 Slim kann hier vorbestellt werden.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

1 Kommentar

  • Sie hat ne grössere Festplatte, verbraucht weniger Strom, ist leiser, kleiner, kann alles was die große kann und ist sogar noch billiger.
    Wer sich jetzt keine kauft ist selber schuld. Besser kann es sony nivht machen