Technisches

1 Second Everyday: App zeichnet Leben auf

Gewöhnlich holen wir unsere Smartphone-Kamera nur dann aus der Tasche, wenn es einen besonders schönen oder witzigen Moment festzuhalten gilt. So gehen im Laufe der Jahre unzählige Erinnerungen an ganz gewöhnliche Tage oder vielleicht eher unwichtige Ereignisse verloren. Unser Langzeitgedächtnis speichert nur die Dinge für die Ewigkeit ab, die wir in irgendeiner Form für wichtig halten. Der New Yorker Cesar Kuriyama möchte unserem Gehirn mit der App „1 Second Everyday“ ein wenig auf die Sprünge helfen. An seinem 30. Geburtstag verspürte Kuriyama das Bedürfnis, wirklich jeden einzelnen Tag seines restlichen Lebens als Video festhalten zu wollen. Aber nicht mehr als eine Sekunde pro Tag.

Seine App, die gerade über Kickstarter nach Unterstützern sucht, zeichnet jeden Tag eine Sekunde Video auf und datiert und archiviert diese Erinnerung in einer Zeitleiste. Den Ausschnitt für den jeweiligen Tag kann man selbst aus den mit dem iPhone aufgenommenen Videos auswählen. Danach kann man das Video wieder vom iPhone löschen, da der Ausschnitt in der App erhalten bleibt. Über einen Reminder wird man jeden Tag daran erinnert mindestens eine Sekunde Video für die App festzuhalten. Kuriyamas App erlaubt de Verwaltung mehrerer Zeitleisten. So kann man nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das vom eigenen Nachwuchs, dem Hund, der Katze, etc. festhalten. Am Ende werden die gesammelten Momente zu einem Video zusammengefasst, das innerhalb weniger Minuten mehrere Jahre zeigt. Wie das aussehen kann, kann man in dem Video unter diesem Artikel sehen. Zum Start soll die App nur für iOS verfügbar sein. Android soll zu einem späteren Zeitpunkt versorgt werden.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.