Technisches

Peg Lamp: Aus Wäscheklammer wird Lampe

Peg Lamp: Aus Wäscheklammer wird Lampe

Eine Frage, die viele Menschen bis in den Schlaf verfolgt, ist die, warum Glühbirnen ausgerechnet immer in die Fassung gedreht, und nicht ganz einfach hineingesteckt werden können. Besonders an unzugänglichen Stellen wie z.B. in Stehlampen ist das manchmal nicht nur nervig, sondern auch äußerst heiß, wenn die Birne schon während des Hereindrehens ihren Betrieb aufnimmt. Mit der Peg Lamp von Designerin Steffi Min kann das nicht mehr passieren. Sie hat einfach eine überdimensionierte Holz-Wäscheklammer mit der entsprechenden Elektrik ausgestattet, die als Lampe dient. Die Glühbirne wird bei Mins Konzept ganz einfach in die Fassung gesteckt. Dazu spreizt man die große wie eine kleine haushaltsübliche Wäscheklammer und steckt die Glühbirne dann in den dafür vorgesehenen Kontakt. Praktisch, allerdings ist das Konzept leider noch nicht erhältlich. Wie sich die Lampe in der Realität schlägt, kann man hier sehen.

AUCH GUT:  MUG+ macht Becher, Gläser und Tassen zum Lautsprecher

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter