Kategorien:

As seen on the Web - Fundstelle WWW (41)
Ausgefallenes - Ausgefallene Gadgets (392)
Cineastisches - Gadgets für Cineasten (7)
Für Frauen - Gadgets für Frauen (64)
Für Kinder - Gadgets für Kinder (52)
Für Männer - Gadgets für Männer (31)
Green Gadgets - Öko-Gadgets (132)
Häusliches - Praktisches für's Heim (215)
Kurioses - Die kuriosesten Ideen (132)
Luxuriöses - Ideen für dicke Geldbeutel (35)
Mobiles - Vom Handy bis zum Tablet (95)
Musikalisches - Für musikalische Menschen (75)
Praktisches - Praktische für den Alltag (325)
Sinnbefreites - Nutzlos aber begehrenswert (81)
Spielerisches - Für das Kind im Manne (96)
Sportliches - Rund um das Thema Sport (34)
Technisches - Technische Spielereien (1052)
Tierisches - Gadgets für Hund und Katze (82)
Musikalisches - Für musikalische Menschen (20)

Freunde:

Rahmenversand - Kreative Bilderrahmen
Online Geschenke - Der Geschenke-Ratgeber
Schenken ohne Denken - Der Geschenke-Finder
Geschenke für alle - Großer Katalog mit Ideen
Das Saftblog - Der Blog für Saftfreunde
Event Checker Erlebnisblog - Verrückte Erlebnisse

Intern:

Werbung schalten - Mediadaten und Preise
Wie über uns - Über Ausgefallene Ideen
Kontakt - Impressum & Datenschutz
DailyGreen - Unser Umweltmagazin
LuxusBlogger - Unser Lifestyle-Magazin

Stromsparen: Glühendes Stromkabel

Am 31. Oktober 2006 in Technisches geschrieben.

PowercordStromkabel haben wir alle zuhause und irgendwie sind die Dinger ja recht unspektakulär. Nicht aber so dieses Power Aware Cable von den beiden Designern Anton Gustafsson und Magnus Gyllenswärd, die beide am Interactive Institue in Stockholm tätig sind. Wird das Power Aware Cable nicht benutzt, sieht es aus wie jedes andere Kabel. Wenn es aber in Benutzung ist, beginnt es zu glühen. Das Glühen soll auch einen ganz bestimmten Zweck erfüllen: Es soll uns darauf hinweisen, wie viel Strom wir eigentlich verbrauchen. Es soll uns zum Nachdenken anregen, ob wir denn wirklich so viel Strom verbrauchen müssen oder ob man den Stecker nicht einfach auch mal aus der Wand ziehen kann. Hintergrund ist die Klimaerwärmung. Aktuell scheint das Power Aware Cable nur ein Designentwurf zu sein, wir würden uns aber auch so ein Kabel für’s Büro kaufen und dann auch mal das Kabel für die PCs über Nacht rausziehen.

Luxus-CD-Player: Kalista CD Transport

Am 30. Oktober 2006 in Luxuriöses und Musikalisches geschrieben.

Kalista CD TransporterIn Zeiten, wo einem CD- und DVD-Player quasi für wenige Euro hinterher geworfen werden und die Geräte doch irgendwie alle ohne Seele und Design daher kommen, sehnen wir uns nach etwas individuellem, etwas mit Luxus, halt einem ganz besonderen CD-Player, mit dem man auch bei den Freunden wieder Eindruck hinterlassen kann. Der Kalista CD Transport ist so ein CD Player. Sein extravagantes Aussehen verdankt er den Luftfahrttechnikern und den Technikern des französichen Militärs, die dieses wundervolle Stück entworfen und gefertigt haben. Der Kalista CD Transport ist aber wahrlich kein Leichtgewicht: 56 Pfund bringt er auf die Waage und ist aus rostfreiem Stahl gefertigt. Dieser Luxus hat aber auch seinen Preis: runde 22.000 Euro sollte der audiophile Käufer schon bereit sein dafür zu bezahlen. Dafür gibt es aber auch garantiert ein unvergleichliches Klangerlebnis. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Herstellers.

DeLaFée Schokolade mit Goldüberzug

Am 30. Oktober 2006 in Luxuriöses geschrieben.

delafee chocolateWenn es um Schokolade geht, dann bin ich in der Regel eigentlich nicht sehr wählerisch. Ich muss sogar zugeben, dass ich mir immer die billigen Vollmilch-Tafeln von “ja!” bei Rewe kaufe. Es soll aber auch anspruchsvollere Schoko-Genießer geben und für die wäre dann sowas wie die DelLafée Schokolade genau das Richtige. Die Pralinen aus der Schweiz sind von Hand mit 24-karätigem Gold überzogen und nur aus den besten Kakaobohnen aus Ecuador, Venezuela und Ghana hergestellt. Wer jetzt eventuell Bedenken wegen dem Verzehr von Gold hat, dem sei gesagt, dass es absolut ungefährlich ist. In Europa ist die Nutzung von Gold zur Dekoration von Nahrungsmitteln erlaubt (Gold hat die Nummer E175). Die kleine Intimacy Box mit zwei Pralinen kostet 45 Euro und die etwas größere Celebration Box mit 8 Pralinen 120 Euro. Die Luxus-Schokolade von DeLaFée kann direkt auf der Website des Herstellers online bestellt werden.

Das Porsche 917-Sofa

Am 28. Oktober 2006 in Für Männer und Luxuriöses geschrieben.

porsche-917-sofa

Wenn sich dein Mann auch schon seit über einer Woche mit der DVD-Sammlung Die 500 besten Grand Prix aller Zeiten, einer Wagenladung Tempo-Taschentücher und komplett in Rot bekleidet in einem dunklen Raum eingeschlossen hat und dort noch immer um Michael Schumacher trauert, dann gibt es jetzt vielleicht eine Möglichkeit, ihn zumindest wieder vor den gemeinsamen Fernseher zu locken. Die britische Firma Inspired Design hat stylishes Sofa aus dem legendären Porsche 917 gezimmert, auf dem sich der Schmerz garantiert ein wenig besser aushalten lässt. In den 70er Jahren glänzte der Porsche 917 in Le Mans und war eines der schnellsten und besten Autos seiner Zeit. Dieses exklusive Sofa wird in einer limitierten Auflage aus Fiberglas hergestellt und wie das Original in 9 Schichten Farbe lackiert. Die Sitzfläche ist mit Leder bezogen. Ganz billig ist solch ein exklusives Stück allerdings nicht: rund 5.886 Euro kostet das wohl schnellste Sofa der Welt. Zugegeben, es ist nicht ganz die “rote Göttin” von Schumi, aber mindestens ebenso eine Legende.

Verweil mit Style: Feel Seating System

Am 27. Oktober 2006 in Häusliches und Luxuriöses geschrieben.

Feel Seating SystemBei diesem Gebilde handelt es sich nicht etwa um eine Frau, die sich auf 120 mutierten Marienkäfern niedergelassen hat, sondern um den letzten Schrei aus den Penthäusern der USA. Das Feel Seating System verspricht ein ganz neues Sitz- und Liegegefühl und ist aus 120 weichen Stoffbällen gefertigt. Hinter Feel steht der Glaube, dass sich die Seele in der Position der Körpers widerspiegelt. Inspiriert wurde die Designerin durch die Molekularstruktur, die Basis eines jeden Objekts im Universum. Die Struktur dieses außergewöhnlichen Sitzmöbels erlaubt es verschiedene Positionen einzustellen. Man baut sich das Feel einfach immer so um, wie man es gerade am liebsten mag. Bei der Anzahl der möglichen Positionen gibt es keine Grenzen, die liegen – wenn überhaupt – in eurer Phantasie. Jedes Feel wird auf Bestellung gefertigt und dann bis vor eure Haustür geliefert, denn Feel gibt es nicht im normalen Geschäft zu kaufen. Der Luxus hat auch seinen Preis: 2.467 Euro kostet euch so ein ganz neues Sitz- und Liegegefühl. Mehr Informationen gibt es bei bei PID.se.

Offene Feuerstelle: Geniol Fireplace

Am 26. Oktober 2006 in Ausgefallenes und Luxuriöses geschrieben.

lagerfeuer-geniolAls ich diese schöne Feuerstelle von Geniol gesehen habe, da kam in mir so richtig die Pfadfinderromantik auf, obwohl ich niemals Pfadfinder war. Schon verrückt. Am Abend schön im Kreise seiner Liebsten um das Lagerfeuer sitzen, die Gitarre rausholen und ein paar Lieder aus besseren Tagen schmettern, wie romantisch. Na ja, in der Großstadt ist das aber einfach nicht drin und ein offenes Lagerfeuer außerhalb des Kamins in einer Mietwohnung kann auch schnell mal zu Meinungsverschiedenheiten mit der Nachbarschaft führen. Da hat die Firma Geniol quasi genial mitgedacht und zeigt ein Herz für die Pyromanen aus der Großstadt, die keinen eigenen Kamin besitzen und trotzdem nicht auf ihre frisch gerösteten Marshmallows verzichten möchten. Die 100 cm hohe Säule aus Glas kann an jedem Ort aufgestellt werden, ganz gleich ob in der Wohnung oder im Garten. Der brennende Zylinder von Geniol verzichtet allerdings auf Holz und setzt auf eine brennbare Paste, die auch den Vorteil hat, dass es keine Rauchentwicklung gibt. Die Paste befindet sich sicher in einer Schale aus Stahl, die im Inneren der Säule befestigt ist. Ganz billig ist das Flämmchen in der Glasröhre nicht: rund 1.500 Euro muss man für den Geniol Fireplace Edition – Majestic light auf den Tisch legen.

FishLoft: Ein Loft für deine Fische

Am 25. Oktober 2006 in Ausgefallenes und Tierisches geschrieben.

fishloftWas ist FishLoft? Nun, bei dem FishLoft handelt es sich eigentlich um eine einfach Wassersäule, die man in seinen Teich stellen kann. Das FishLoft ermöglicht es den kleinen schwimmenden Freunden einfach mal was anderes zu sehen, als den immer gleichen und dunklen Boden des Teichs. Sie können wann immer sie wollen in der Säule nach oben schwimmen – natürlich freiwillig. Bevor die Fische aber ihr eigenes Loft beziehen können, um ihrem Besitzer dann direkt in die Augen zu sehen, ist Handarbeit angesagt. Mit einer Vakuum-Handpumpe wird die Luft einfach aus der Säule abgesaugt. Durch den Unterdruck steigt der Wasserspiegel im Inneren der Säule an. Danach bleibt das Wasser von selbst im FishLoft stehen und die Fische können ihr neues Zuhause erkunden. Auf der Website des Herstellers gibt es auch eine einfache Anleitung. Wo es FishLoft zu kaufen gibt? Einfach mal bei dem Hersteller anfragen.