Kategorien:

As seen on the Web - Fundstelle WWW (41)
Ausgefallenes - Ausgefallene Gadgets (393)
Cineastisches - Gadgets für Cineasten (7)
Für Frauen - Gadgets für Frauen (64)
Für Kinder - Gadgets für Kinder (52)
Für Männer - Gadgets für Männer (31)
Green Gadgets - Öko-Gadgets (132)
Häusliches - Praktisches für's Heim (215)
Kurioses - Die kuriosesten Ideen (132)
Luxuriöses - Ideen für dicke Geldbeutel (35)
Mobiles - Vom Handy bis zum Tablet (95)
Musikalisches - Für musikalische Menschen (75)
Praktisches - Praktische für den Alltag (327)
Sinnbefreites - Nutzlos aber begehrenswert (81)
Spielerisches - Für das Kind im Manne (96)
Sportliches - Rund um das Thema Sport (34)
Technisches - Technische Spielereien (1056)
Tierisches - Gadgets für Hund und Katze (82)
Musikalisches - Für musikalische Menschen (20)

Freunde:

Rahmenversand - Kreative Bilderrahmen
Online Geschenke - Der Geschenke-Ratgeber
Schenken ohne Denken - Der Geschenke-Finder
Geschenke für alle - Großer Katalog mit Ideen
Das Saftblog - Der Blog für Saftfreunde
Event Checker Erlebnisblog - Verrückte Erlebnisse

Intern:

Werbung schalten - Mediadaten und Preise
Wie über uns - Über Ausgefallene Ideen
Kontakt - Impressum & Datenschutz
DailyGreen - Unser Umweltmagazin
LuxusBlogger - Unser Lifestyle-Magazin

Graffiti Fur zaubert Kunstwerke auf den Teppich

Am 20. August 2014 in Technisches geschrieben.
Designer Yuta Sugiura hat einen Roller entwickelt, mit dem sich praktisch jedes Bild durch einfaches Aufstellen und Plattdrücken von Fasern auf einen Teppich zaubern lassen.
Designer Yuta Sugiura hat einen Roller entwickelt, mit dem sich praktisch jedes Bild durch einfaches Aufstellen und Plattdrücken von Fasern auf einen Teppich zaubern lassen.

Wer einen einfarbigen Teppich mit einem kurzen Flor zuhause hat, wird die “zwei Gesichter” des Bodenbelags wahrscheinlich kennen. Streicht man mit der Hand über den Teppich, legen sich die Fasern in eine andere Richtung als der Rest, wodurch sich einfach Muster in den Teppich zeichnen lassen. Designer Yuta Sugiura hat genau dieser Effekt zu einem wirklich fantastischen Gerät inspiriert, mit dem sich echte Kunstwerke auf den Teppich zaubern lassen. Seine Erfindung gibt es als Roller und als Stift. Der Roller arbeitet mit einem … weiterlesen

Sphere: Roboterfische kommunizieren mit Smartphones

Am 20. August 2014 in Technisches geschrieben.
Keine Lust auf ein echtes Aquarium? In Sphere schwimmen zwei Roboterfische, die sich via Bluetooth mit Smartphones verbinden lassen und über eingehende Nachrichten informieren.
Keine Lust auf ein echtes Aquarium? In Sphere schwimmen zwei Roboterfische, die sich via Bluetooth mit Smartphones verbinden lassen und über eingehende Nachrichten informieren.

Das Halten von Fischen in kleinen, kugelförmigen Aquarien ist bekanntlich ein absolutes No-Go. Wer nicht über ausreichend viel Platz für ein großes Aquarium verfügt und trotzdem gerne sein Haus um ein paar freundliche Fische bereichern würde, für den gibt es bald “Sphere”. Praktisch: Das kleine Aquarium ist mit zwei Roboterfischen bestückt, die weder Fischfutter noch regelmäßig sauberes Wasser benötigen. Die beiden bunten Gesellen ziehen aber nicht nur monoton ihre Kreise durch die Wasserkugel, sondern lassen sich unter anderem via … weiterlesen

noPhone beruhigt bei Smartphone-Sucht

Am 19. August 2014 in Ausgefallenes geschrieben.
Wenn das Smartphone gerade nicht zur Hand ist und die ersten Entzugserscheinungen einsetzen, soll in Zukunft das absolut funktionslose noPhone in iPhone-Form helfen.
Wenn das Smartphone gerade nicht zur Hand ist und die ersten Entzugserscheinungen einsetzen, soll in Zukunft das absolut funktionslose noPhone in iPhone-Form helfen.

Es gab mal eine Zeit, da gab es noch gar keine Handys oder Smartphones. Damals hatte man praktisch immer beide Hände für alle möglichen Dinge frei. Heute sind die Hände schon fast mit dem Smartphone verwachsen. Das führt zu einem großen Problem: Gerade jetzt zur Urlaubszeit bleibt das Smartphone öfter in der Tasche oder sogar Zuhause, was durch das fehlende Gefühl des Gerätes in der Hand schnell zu unangenehmen Entzugserscheinungen führen kann. Für diese Fälle kommt jetzt die geniale Lösung in Form des … weiterlesen

Spaghetti-Maß für Hunger wie ein T-Rex

Am 13. August 2014 in Praktisches geschrieben.
Wer so großen Hunger hat wie ein T-Rex, dem hilft jetzt dieses praktische Spaghetti-Maß beim Ermitteln der richtigen Menge der leckeren Kohlenhydratspender.
Wer so großen Hunger hat wie ein T-Rex, dem hilft jetzt dieses praktische Spaghetti-Maß beim Ermitteln der richtigen Menge der leckeren Kohlenhydratspender.

Wer richtigen Kohldampf hat, der verwendet auch schon mal gerne den Spruch “Ich habe so einen Hunger, ich könnte ein ganzes Pferd verdrücken!”. Liebe Pferdefreunde, keine Sorge, das ist natürlich nur auf die Menge bezogen. Ein Pferd möchte wohl niemand (oder … na ja … die Wenigsten) verspeisen. Damit man für so einen großen Schmacht das richtige Maß findet, hat DOYI Design vor einiger Zeit das “I could eat a Horse”-Maß für Spaghetti entworfen. Praktisch: Mit dem Maß lässt sich ganz einfach innerhalb weniger Sekunden … weiterlesen

Praktisch: Mit Pinclips lassen sich Bilder ganz ohne Löcher aufhängen

Am 13. August 2014 in Praktisches geschrieben.
Praktische Erfindung aus Japan: Pinclips sind ein Hybrid aus Büroklammer und Heftzwecke und ermöglichen so das lochfreie Aufhängen von Fotos, Postern und Karten.
Praktische Erfindung aus Japan: Pinclips sind ein Hybrid aus Büroklammer und Heftzwecke und ermöglichen so das lochfreie Aufhängen von Fotos, Postern und Karten.

Was hier auf den ersten Blick nach einer ganz einfachen Büroklammer mit einem aufgebogenen Ende aussieht, ist tatsächlich mal wieder ein klassischer Fall von “Oh mein Gott, warum ist mir das nicht eingefallen?”. Die Klammern nennen sich “Pinclip” und sind ein Hybrid aus Büroklammer und Heftzwecke. Jetzt werdet Ihr euch sicherlich fragen, was denn daran so toll sein soll. Ganz einfach: Die Pinclips machen es möglich, Fotos, Karten oder Poster ohne Loch an die Wand zu hängen. Hätte es die Dinger doch schon früher gegeben, sie hätten mit … weiterlesen

Ausstechformen für Disco-Lebkuchenmännchen

Am 7. August 2014 in Retro geschrieben.
Ah, ha, ha, ha stayin' alive: Mit diesen praktischen Ausstechförmchen mit austauschbaren Armen und Beinen könnt Ihr Eure ganz individuellen Disco-Lebkuchenmännchen kreieren.
Ah, ha, ha, ha stayin' alive: Mit diesen praktischen Ausstechförmchen mit austauschbaren Armen und Beinen könnt Ihr Eure ganz individuellen Disco-Lebkuchenmännchen kreieren.

Bis die Backöfen wieder auf Hochtouren laufen um Weihnachtsgebäck zu backen, sind es noch ein paar Wochen hin. Aber das ist ja kein Grund, sich nicht schon mal nach den geeigneten Ausstechformen umsehen zu können. Unsere Nummer eins sind diese coolen Ausstechförmchen für Lebkuchenmännchen, bei denen sich mit Hilfe von austauschbaren Armen und Beinen immer wieder neue Disco-Posen aufs Bleck zaubern lassen. Mit dem Ausstechen und dem folgenden Backvorgang ist die Arbeit aber noch lange nicht getan: Die Verziehung mit dem … weiterlesen

Stuhl mit Bezug aus Kunsthaut

Am 5. August 2014 in Ausgefallenes geschrieben.
Vorsicht, creepy! Designer Gigi Baker hat einen außergewöhnlichen Stuhl entworfen, der mit einem der menschlichen Haut nachempfundenen Stoff bezogen ist.
Vorsicht, creepy! Designer Gigi Baker hat einen außergewöhnlichen Stuhl entworfen, der mit einem der menschlichen Haut nachempfundenen Stoff bezogen ist.

Wir haben in den vergangenen 8 Jahren schon über unzählige außergewöhnliche Sitzgelegenheiten berichtet. Diese gehört jedoch eher in die Kategorie “irgendwie gruselig”. Der britische Designer Gigi Baker hatte sich in den Kopf gesetzt einen Stuhl zu kreieren, dessen Bezugsstoff sich anfühlt wie menschliche Haut. Baker soll viel Zeit damit verbracht haben, ein Material für den Bezug seiner Stühle zu finden. Am Ende wurde es eine Art Silikon, das auch optisch der menschlichen Haut ähnelt. Damit es noch realistischer wird, passt sich … weiterlesen