Kategorien:

As seen on the Web - Fundstelle WWW (41)
Ausgefallenes - Ausgefallene Gadgets (390)
Cineastisches - Gadgets für Cineasten (7)
Für Frauen - Gadgets für Frauen (64)
Für Kinder - Gadgets für Kinder (52)
Für Männer - Gadgets für Männer (31)
Green Gadgets - Öko-Gadgets (132)
Häusliches - Praktisches für's Heim (215)
Kurioses - Die kuriosesten Ideen (132)
Luxuriöses - Ideen für dicke Geldbeutel (35)
Mobiles - Vom Handy bis zum Tablet (95)
Musikalisches - Für musikalische Menschen (75)
Praktisches - Praktische für den Alltag (319)
Sinnbefreites - Nutzlos aber begehrenswert (81)
Spielerisches - Für das Kind im Manne (96)
Sportliches - Rund um das Thema Sport (34)
Technisches - Technische Spielereien (1049)
Tierisches - Gadgets für Hund und Katze (81)
Musikalisches - Für musikalische Menschen (20)

Intern:

Werbung schalten - Mediadaten und Preise
Wie über uns - Über Ausgefallene Ideen
Kontakt - Impressum & Datenschutz

Flappy Box: Frustspiel “Flappy Bird” im Schuhkarton

Am 5. März 2014 in Spielerisches abgelegt.
Die New Yorker Tüftlerin Fawn Qiu sucht über Kickstarter nach Unterstützern für eine Offline-Version des Frustspiels
Die New Yorker Tüftlerin Fawn Qiu sucht über Kickstarter nach Unterstützern für eine Offline-Version des Frustspiels "Flappy Bird". Die "Flappy Box" kommt als DIY-Kit ins Haus.

Als der vietnamesische Entwickler Dong Nguyen das Spiel “Flappy Bird” für iOS und Android entwickelte, hat er wohl nicht im Traum daran gedacht, dass es der Titel schon wenige Monate später auf mehr als 50 Millionen Downloads bringen würde. Mittlerweile hat der Entwickler “Flappy Bird” aus den App-Stores entfernt. Grund: Das Spiel war einfach zu erfolgreich und bescherte seinem Schöpfer nur noch schlaflose Nächte. Die New Yorker Tüftlerin Fawn Qiu macht “Flappy Bird” jetzt auch offline spielbar. In einem Schuhkarton steckt ein Motor, … read on »

DRM-Chair fällt von selbst auseinander

Am 5. März 2013 in Spielerisches abgelegt.
Der erste Stuhl mit einem eingebautem Verfallsdatum: Der hölzerne DRM-Chair von Designer Thibault Brevet bricht nach achtmaliger Nutzung automatisch in sich zusammen.
Der erste Stuhl mit einem eingebautem Verfallsdatum: Der hölzerne DRM-Chair von Designer Thibault Brevet bricht nach achtmaliger Nutzung automatisch in sich zusammen.

Dass heutzutage die meisten Musikdateien, Spiele und Filme aus dem Netz mit DRM (Digital Rights Management) ausgestattet sind, durch die die Rechteinhaber volle Kontrolle über die Nutzung ihrer Werke behalten wollen, ist kein Geheimnis. Per DRM wird zum Beispiel vorgegeben, wie häufig sich ein Film ansehen, ein Spiel installieren oder eine MP3 kopieren lässt. Ein gar nicht so weit entferntes Modell ist die geplante Obsoleszenz, bei der Geräte von Anfang an so konzipiert werden, dass sie nach einer bestimmten Zeit den Geist aufgeben und dadurch … read on »

Solitaire.exe: Kultspiel wird echtes Kartenspiel

Am 20. November 2012 in Spielerisches abgelegt.
Der New Yorker Designer Evan Roth hat das kultige PC-Spiel Solitaire als Real-World-Kartenspiel in einer auf 500 Stück limitierten Auflage auf den Markt gebracht.
Der New Yorker Designer Evan Roth hat das kultige PC-Spiel Solitaire als Real-World-Kartenspiel in einer auf 500 Stück limitierten Auflage auf den Markt gebracht.

Vor etwa 23 Jahren, als an das Internet in seiner heutigen Form noch gar nicht zu denken war, vertrieb sich Microsoft-Entwickler Wes Cherry die Zeit, indem er das Kartenspiel Solitaire entwickelte. Bei den Chefs des Redmonder Softwareriesen kam das auf dem Kartenspiel Patience basierende Spiel so gut an, dass man sich spontan dazu entschied, es als kostenlose Zugabe mit Windows 3.0 auszuliefern. Seitdem gehört das Kartenspiel zu jeder Ausgabe des Betriebssystems dazu. In der damaligen Zeit war Solitaire nicht aus dem Büroalltag … read on »

Ouya: Spielkonsole mit Android für 99 US-Dollar

Am 5. Juli 2012 in Spielerisches abgelegt.
Der Zocker-Würfel Ouya soll auf Android basieren und auf auf Free-to-Play-Spiele setzen. Mit 99 US-Dollar wäre die Konsole deutlich günstiger als die Geräte anderer Hersteller.
Der Zocker-Würfel Ouya soll auf Android basieren und auf auf Free-to-Play-Spiele setzen. Mit 99 US-Dollar wäre die Konsole deutlich günstiger als die Geräte anderer Hersteller.

Dieser kleine Würfel mit dem harmlosen Namen “Ouya” soll in Zukunft den beiden Konsolen-Platzhirschen Sony und Microsoft Kopfschmerzen bereiten. Das Startup Ouya hat sich zum Ziel gesetzt, eine günstige Spielkonsole für 99 US-Dollar auf Basis von Googles Betriebssystem Android auf den Markt zu bringen. Anders als die PlayStation 3 und Xbox 360 soll das Ouya-System vollständig offen sein und sogar zum “Hacken” einladen. Nach dem Motto “built to be hacked” will Ouya die nötigen Tools dazu gleich kostenlos mitliefern und Entwickler … read on »

App Cube: Rubiks-Cube für iOS-Kenner

Am 14. November 2011 in Spielerisches abgelegt.

App Cube: Rubiks-Cube für iOS-Kenner

Der gute alte Zauberwürfel (einigen ist er als Rubik’s Cube bekannt) erfreut sich auch mehr als 30 Jahre nach seiner Erfindung durch den ungarischen Tüftler Erno Rubik größter Beliebtheit. Mittlerweile gibt es den Puzzle-Würfel nicht mehr nur in den Farben Weiß, Blau, Gelb, Orange, Grün und Rot, sondern auch in abgedrehten Varianten wie z.B. in Form eines Hirns, als teure Luxus-Version in Übergröße, als Lieferant für grünen Strom oder auch als extrem kniffelige Ausgabe mit ungleichen Formen. Jetzt könnte sich bald eine weitere Version des beliebten … read on »

Apple-Store für daheim von Playmobil

Am 1. April 2011 in Spielerisches abgelegt.

Apple-Store für daheim von Playmobil

Apple-Fans geraten beim Anblick eines Apple-Store in Verzückung. Es ist dieses aufregende Gefühl, dem Objekt der ultimativen Begierde ganz nah zu sein, wenn man nicht gerade in einer drei Kilometer langen Schlange beim iPad 2-Launch bei -4 Grad vor der Tür campieren muss. Aber selbst dann zeigen sich die Apple-Fans äußerst robust. Der Wille ist stärker als der Körper und so schleppen sie sich nach Tagen des Wartens in den völlig überfüllten, dafür aber von den Wänden bis zu den Verkäufern durchgestylten Laden um endlich ihren Lohn in die harte Ware umtauschen zu dürfen. Trotz völliger körperlicher Erschöpfung … read on »

Angry Birds: Die Vögel bald auch als Brettspiel

Am 10. Januar 2011 in Spielerisches abgelegt.

Angry Birds: Die Vögel bald auch als Brettspiel

Der Erfolg, den Rovio Mobile mit dem ursprünglich für iPhone veröffentlichten Fun- Game Angry Birds hat, ist fast schon gruselig. Insgesamt wurden die grimmigen Vögel, die von einer Zwille abgeschossen eine Festung mit grünen Schweinen zerstören müssen, schon mehr als 50 Millionen Mal aus dem Netz geladen. Die werbefinanzierte Android-Fassung ging bereits rund sieben Millionen Mal über die virtuelle Ladentheke. Jetzt bringt Mattel die süchtig machenden Vögel auch noch als Brettspiel auf den Markt. Auf der CES zeigte man Angry Birds: Knock on Wood. Das Brettspiel bietet im Prinzip dieselbe Spielerfahrung wie die … read on »